Startseite

Einweihung der Wegeverbindung zwischen Café „Rheinstüble“ und Rheinbetriebsweg WSV an der Staustufe; K3758 (Gemarkung Iffezheim)

 Die neu asphaltierte Wegeverbindung an der Staustufe wurde am vergangenen Montag, 04.09.2017 seiner Bestimmung übergeben. Der bisherige Trampelpfad mit einer Länge von rund 230 m zwischen Café „Rheinstüble“ und Rheinbetriebsweg wurde in rund 5 Wochen ausgebaut und mit einem Asphaltbelag versehen. Der angelegte Weg hat nunmehr eine durchgängige Breite von 2,50 m und kann künftig bequem durch Fußgänger, Rollstuhlfahrer, Familien mit Kinderwagen oder auch insbesondere von Radfahrern genutzt werden. Die Kosten für die Baumaßnahme in Höhe von ca. 72.000 € trägt der Landkreis Rastatt, welcher auch für die Planung der Maßnahme verantwortlich war. Die zukünftige Unterhaltung und Verkehrssicherungspflicht des Weges obliegt der Gemeinde Iffezheim. Neben Vertretern des Gemeinderates, der ausführenden Baufirma, des Wasser- und Schifffahrtsamtes Freiburg, Außenbezirk Iffezheim sowie interessierten Bürgern, waren auch diverse Mitglieder des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub e.V.) bei der Einweihung anwesend. Bürgermeister Peter Werler dankte dem Landkreis als Initiator der Maßnahme sowie der ausführenden Baufirma für die rasche Umsetzung. „Es ist erfreulich, dass der Ausbau des landkreisweiten Fahrradnetzes weiter vorangetrieben wird. Mit dieser seit 2015 geplanten Maßnahme konnte vor allem auch ein erster Schritt zur Verbesserung der Situation im Bereich der Staustufe Iffezheim gemacht werden“, betonte er in seiner Ansprache. Peter Werler spielte damit auch auf die lang ersehnte Herstellung einer sicheren Radquerung über den Rhein an. „Wir hoffen alle, dass auch hier bald eine zufriedenstellende Lösung gefunden wird“, zeigt sich das Gemeindeoberhaupt optimistisch.

(Erstellt am 05. September 2017)
 

Kontakt

GEMEINDEVERWALTUNG
IFFEZHEIM
   
Hauptstraße 54
76473 Iffezheim

Telefon / Fax 
+49 (7229) 605-0
+49 (7229) 605-70

E-Mail
gemeinde@iffezheim.de

Nützliche Links

Bundestagswahl 2017

Bürgerinfo-Portal

Grundbucheinsichtsstelle

Sanierungskonzept Ortskern II und Gemeindeentwicklungskonzept

Neubaugebiet "Nördlich der Hauptstraße"

Erweiterung Gewerbegebiet

Sonstiges