Startseite

Kai Whittaker besucht Maria-Gress-Schule Iffezheim

Besonders guter Termin für die neunten Klassen

Das Timing war wunderbar: Genau zwei Tage vor der Berlin-Fahrt der drei neunten Realschulklassen ermöglichte  der Wahlkreisabgeordnete Kai Whittaker den Neuntklässlern der Iffezheimer Realschule, mit ihm ins Gespräch zu kommen.Rektor Carsten Bangert hob in seiner Begrüßung hervor, wie sehr er insbesondere die große Transparenz des Bundestagsabgeordneten schätzt, der den Bürgern, auch seines Wahlkreises, klar seine Entscheidungen darstellt und diese erläutert, und dies auch bei schwierigen, von den Fraktionen freigegebenen Abstimmungen wie zuletzt bei der Ehe für alle.
An die Jugendlichen gewandt, interessiert sich Whittaker für die geplanten Programmpunkte bei der Fahrt und gab Tipps, durchaus auch kulinarischer Art.
Anschaulich gestaltete er seine Erläuterungen, indem er immer wieder die Aufgaben des gewählten Klassensprechers denen eines gewählten Abgeordneten gegenüber stellte. Er berichtete über die Arbeit eines MdB, erläuterte die eng getaktete Arbeitswoche in den 22 Sitzungswochen des Parlaments mit Plenartagen, Fraktions- und Ausschusssitzungen,
den Treffen der Landesgruppe Baden-Württemberg immer montags. So komme er durchaus aus Arbeitstage von 8 - 21 Uhr in den Berlinwochen.
Aber die anderen Wochen verbringe er natürlich nach seinen Rückflügen im Wahlkreis, insbesondere habe er viele Wochenendtermine mit Bürgern bei Veranstaltungen, sowie Besuche bei Firmen, Schulen oder in den Gemeinden des Wahlkreises.
Im Augenblick ist offiziell Sommerpause, aber natürlich sind alle Abgeordneten rund um den Wahlkampf intensiv gefordert und nach der Bundestagswahl im September wird die erste Sitzung des neu gewählten Parlaments im Oktober stattfinden.
Schülerinnen und Schüler nutzten auch gern die Möglichkeit, Fragen an Herrn Whittaker zustellen, die er informativ und nachdenklich beantwortete. So ging es u.a. um seine Entscheidung für die CDU, sein Privatleben, seine Pläne für die Zukunft, aber auch darum, wie man als so junger Mensch bereits Abgeordneter des Bundestages werden kann. Interessante Begebenheiten auf seinem Weg in die Politik, gepaart mit der Aufforderung an die jungen Menschen, mit einem Engagement im Kleinen, also in Schule, Betrieb, Gemeinde zu beginnen, festgemacht an konkreten Beispielen, konnte er sicher manche Jugendliche nachdenklich stimmen.
Sehr dezidiert äußerte er sich auch zu Fragen nach Trump, Erdogan und Orban. Damit beeindruckte er die jungen Menschen deutlich, ebenso mit seinem klaren Plädoyer zur Unterstützung Israels, begründet mit seinen Beobachtungen bei seinen Reisen in dieses Land.
 
Mit Elif (9a) und Max (9c) drehte er einen kurzen Videoclip, was die Klassen natürlich freute.
 
 Bericht: Margot Bitterwolf
 

(Erstellt am 06. September 2017)
 

Kontakt

GEMEINDEVERWALTUNG
IFFEZHEIM
   
Hauptstraße 54
76473 Iffezheim

Telefon / Fax 
+49 (7229) 605-0
+49 (7229) 605-70

E-Mail
gemeinde@iffezheim.de

Nützliche Links

Bundestagswahl 2017

Bürgerinfo-Portal

Grundbucheinsichtsstelle

Sanierungskonzept Ortskern II und Gemeindeentwicklungskonzept

Neubaugebiet "Nördlich der Hauptstraße"

Erweiterung Gewerbegebiet

Sonstiges