Startseite

Wirtschaft/Tourismus

Wirtschaftsstandort Iffezheim

Iffezheim ist eine in vielerlei Hinsicht aufstrebende Gemeinde und liegt mit knapp 5.000 Einwohnern im Gebiet des Oberrheingrabens mit verkehrsgünstiger Anbindung an die nahegelegene Autobahn A 5 (Ausfahrt Baden-Baden). Die Bundesstraßen (B 36) und (B 500) sind weitere günstige Verkehrswege zum nahegelegenenen Baden-Airpark (Flugplatz Karlsruhe/Baden-Baden) sowie in den nahegelegenen Schwarzwald. Die Bahn hält Verbindung mit dem ICE-Haltepunkt am Bahnhof Baden-Baden und dem öffentlichen Personennahverkehr. Ferner besitzt Iffezheim einen direkten Zugang zur Schifffahrtsstraße »Rhein«, wo sich ein Kiesverladehafen befindet.

Oberrhein bedeutet gleichzeitig Standortvorteil für die Bewohner und die örtliche Wirtschaft. Erschließungen von Wohn- und Gewerbegebieten können durch die vorherrschend ebene Topographie kostengünstig realisiert werden.

Örtliche Wirtschaft

Die Gemeinde Iffezheim ist in seiner Wirtschaftsstruktur durch kleine bis mittlere Handwerks-, Handels- und Gewerbebetriebe geprägt. Die Infrastruktur gewährleistet die Versorgung des Ortes. Ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor ist der Abbau und die Verwertung des im Oberrheingraben natürlich vorkommenden Rohstoffes »Kies«. Insgesamt drei Kieswerke fördern diesen Rohstoff zu Tage und fraktionieren den Kies nach den Anforderungen der Bauindustrie in seine Bestandteile. Ferner hat sich weiterverarbeitendes Gewerbe zur Herstellung von Betonsteinwaren und Materialien für den Straßenbau in Iffezheim niedergelassen.

Gewerbeflächen

Das gut ausgebaute, an der Bundesstraße 36 gelegene Industriegebiet befindet sich derzeit in der Planungsphase der Erweiterung, um den stetigen Nachfragen ansiedlungswilliger Betriebe gerecht zu werden. Die zentrale Verkehrsanbindung besonders zur Autobahn (A 5), dem nahe gelegenen Bahnhof Baden-Baden sowie dem Flugplatz Karlsruhe/Baden ist hierbei für Berufspendler geradezu ideal.

Bauplätze

Die Gemeinde Iffezheim verfügt im Neubaugebiet „Nördlich der Hauptstraße“ über eine Fläche von rd. 13,7 ha, welche Platz für 168 Einfamilien,-Doppel,- und Reihenhäuser, einem neuen EDEKA-Markt sowie eine weitere Anlage für betreutes wohnen bietet.